Italien

Nur wenn ich das Wort Italien schon höre, schiessen mir 1000 Bilder durch den Kopf. Ich sehe das Meer vor mir, traumhafte Landschaften, prächtige Städte und romantische Dörfer, ich rieche den Duft von köstlichen Gerichten und leckerem Kaffee, ich finde mich in einer Boutique am Probieren von einem massgeschneiderten Anzug wieder, an mir fährt ein roter Ferrari vorbei, ich bestelle mir ein Eis an einem Stand am Strand, ich staune über die Bilder an der Wand eines Museums und über die Fresken eines Palastes, im Hintergrund knattert eine Vespa, ein Fischhändler bietet lauthals seine Ware an, nostalgische und tiefgründige Musik erklingt in einer Gasse ... Die Liste könnte ich endlos weiterführen, denn das ist für mich bei Italien kinderleicht. Nicht nur weil ich selbst Wurzeln auf dem Stiefel habe, genau gesagt in Neapel, sondern weil dieses Land so vielseitig und spannend ist. Ob Kultur, Geschichte, klassische oder traditionelle Musik, Essen, Design, Kleidung, Kunst, Schauspiel und Theater, Kaffeekultur, Literatur, Poesie und Dichtung oder vielseitige und üppige Natur, jeder findet sein Ding da. Viele zieht es immer und immer wieder dahin, aber warum? Italien ist eben noch weit mehr als "nur" die Summe der oben aufgezählten Punkte. Es ist die Aura die man spührt, wenn man am Flughafen ankommt oder den Zoll mit dem Auto überquert. Es liegt etwas in der Luft, das man nicht erklären kann, nur fühlen. Und das geht bekanntlich nur, wenn man selbst dahinreist und sich auf das Abenteuer einlässt.

Viel Spass in Bella Italia und mit meinen Einträgen.