Schweiz

Wenn Menschen an die Schweiz denken, dann denken sie oft an Schokolade, Uhren, Käse, Berge und Banken. Dieses Cliche ist defintiv wahr, aber dennoch viel zu kurz gefasst. Die Schweiz ist eine Willensnation und besteht dementsprechend aus mehreren Kultur- und Sprachräumen. Genau darum ist die Alpenrepublik auf kleinstem Raum extrem vielseitig. Im Norden, etwa der Ostschweiz, sind die grossen Seen Bodensee und Zürichsee Magnete für Badehungrige und Segler. Die Stadt Zürich verströhmt einen (grossen) Hauch von Welt, während es im Appenzellerland mit seiner malerischen Landschaft und vielen Bauernhöfen urchig zu und her geht. Die Innerschweiz ist auch bei Touristen sehr bekannt und lockt mit Vierwaldstättersee, Luzern und Interlaken jährlich Massen an. Im Südwesten spricht man französisch. In Genf wo, mit vielen Banken und Uhrenmacher, sich Cliches bewahrheiten, sind etliche internationale Institutionen angesiedelt. Im Süden des Landes liegt das Tessin. Da es hinter den Alpen liegt, hat der Kanton oft besseres Wetter, als im Resten der Schweiz. Wer also den Sommer verlängern oder den Winter verkürzen will, fährt über das Wochenende dahin. Im Tessin ist man von der Atmosphere her nicht mehr ganz in der Schweiz, aber auch noch nicht in Italien. Dort wird, wie teilweise auch im Graubünden und Wallis, italienisch gesprochen.

 

Die die direkte Demokratie sowie die in der Verfassung niedergeschriebenen Grundrechte ermöglichen ein friedliches Miteinander. Der Reichtum hat die Schweiz um die Wende des 19. und 20. Jahrhunderts vom Aus- zum Einwanderungsland mutieren lassen. Auch heute noch ist die sie für manche Person oder Familie in Gefahr ein sicherer Hafen. Dies hat dazu geführt, dass das Binnenland sehr multikulturell geworden ist. Die ursprünglichen Werte und Traditionen haben darunter nicht gelitten, eher noch profitiert. Um weiterhin "konkurenzfähig" zu sein, haben sich viele Gegenden in den letzten Jahren herausgeputzt und bieten ein abwechslungsreiches Programm für Touristen und Einwohner an

 

Nun wünsche ich viel Freude beim Lesen und Kennenlernen der Schwei.