• Sandro

Alpe di Siusi

Aktualisiert: Juli 5


Seiser Alm

Die vielleicht schönste Hochalm Europas

Die Seiser Alm (ital. Alpe di Siusi, ladinisch Mont Sëuc) ist für mich die bezauberndste Hochalm und sicher auch für viele andere. Definitiv ist sie die grösste Hochalm Europas und zieht Touristen an wie das Licht Motten. Nur 20 km von Bozen entfernt, kann man auf einer Fläche von 56 km2 wandern, spazieren, Sonnentanken, Ski- und Snowboard fahren. Hier und da kann man auch in einer Schwaige einkehren und etwas essen oder trinken. Eine Schwaige oder Schwaighof nannte man früher ein herrschaftlicher Betrieb, der Viehzucht betrieb. In der Gegend der Seiser Alm nennt man heute Restaurants so.

Ab auf die Alm

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um nach oben zu gelangen. Wenn man nur einen Ausflug macht und nicht in der Gegend übernachtet, dann kann man entweder die Gondelbahn in Seis oder St. Ulrich nehmen. Hat man ein Hotel in Compatsch, wo sich die grösste Ansammlung an Gebäuden auf der Alm befindet, darf man auch mit dem Auto bis nach oben fahren. Eine andere Möglichkeit wäre mit dem Auto nach Kastelruth und von da mit dem Bus nach Compatsch. Ansonsten ist das Befahren der Strasse nur früh am Morgen und spät am Abend erlaubt.

Aber welche Ecke der Hochalm sollte nun beim ersten Besuch angesteuert werden? Diese Frage kann ich nicht abschliessend beantworten, denn überall ist es schön. Am besten nimmt man genügend Zeit mit, dann kann man auch über die Seiser Alm spazieren oder im Winter Ski fahren. Hast Du nur einen halben Tag zur Verfügung und möchtest einfach ein paar Erinnerungsfotos mit den Dolomiten schiessen, dann gehst Du am besten über St. Ulrich hinauf. Warum? Weil von da wirst Du den markanten Teil der Dolomiten vor Dir haben, den Du sicherlich schon X-Mal auf Instagram (wenn Du diese App nutzt) gesehen hast.

Die Dolomiten

Wer kennt sie nicht diese Berge mit den wunderschönen Konturen? Hier sind die Aushängeschilder der Seiser Alm:

Langkofelgruppe

Langkofel

Der Langkofel ist mit 3181 M.ü.M. der Hauptgipfel der Langkofelgruppe. Er wird gerne bestiegen und ist der Komponent, der die Gipfelgruppe so spektakulär macht. Er ist auch einzeln fotografiert überaus schön anzusehen.

Langkofel

Plattkofel

Er ist der westlichste Berg der Langkofelgruppe und heisst so weil er flach und schräg nach unten geht. Er ist am schönsten aus der Richtung Compatsch anzusehen. Du möchtest ein klasse Motiv haben? Dann geh einfach Richtung Hotel Steger-Dellai und daran vorbei auf die offene Wiese. Da in der Nähe befindet sich auch die Gostner Schweige, also perfekt, um sich nach einer Staun- oder Fotosession auszuruhen.

Plattkofel

Schlern

Der 2563 m hohe Schlern gehört zwar nicht zu den grossen Bergen in den Dolomiten, wird aber als Wahrzeichen des Südtirols angesehen. Er ist der Namenspender der Schlerngruppe. Die beiden markanten Spitzen heissen Santner- und Euringerspitze und sind schon von Seis aus zu sehen. Auf dem Schlern befindet sich auch eine Alm, die nachweislich früher als Weidewiese genutzt wurde. In der Südtiroler Sagenwelt ist der Schlern die Heimat der Schlernhexen.

Schlern

Kastelruth

Kastelruth gehört zur selben Gemeinde wie die Seiser Alm und ist ein guter Ausgangspunkt, um auf die Hochlandwiese zu gelangen. Hier sind einige Hotels, Wohnungen und eine kleine hübsche Fussgängerzone zu finden. Der bekannteste Export des Ortes ist die Musikgruppe mit dem Namen Kastelruther Spatzen.

St. Ulrich in Gröden

Ortisei, wie es auf Italienisch heisst, ist sicherlich die Hauptattraktion unter den Ortschaften rund um die Seiser Alm. Nicht nur der Kern ist schön, sondern der ganze Ort. In der Weihnachtszeit verwandelt sich St. Ulrich in ein Märchen der Berge. Die ganze Fussgängerzone ist festlich geschmückt. Ehrlich gesagt, habe ich schon selten etwas so Schmuckes, Gemütliches und Elegantes gesehen. Wer Kitsch sucht, ist hier definitiv fehl am Platz. Mehr zu Ortisei gibt es in einem eigenen Post.

St. Ulrich mit Sicht zu den Dolomiten

Fussgängerzone in St. Ulrich zur Weihnachtszeit

Essen

Ich war selbst in zwei Restaurants und diese möchte ich kurz vorstellen:

Gostner Schwaige

Sie ist mitten auf der Skipiste (zumindest, wenn man sie im Winter besucht) und kann gut zu Fuss aus Compatsch erreicht werden. Diese Location ist stylisch und gleichzeitig sehr gemütlich und das drinnen wie draussen. Die Sonne scheint direkt auf den Aussenbereich und lädt förmlich zum Sonnentanken ein. Das Essen ist sehr lecker und die Gastwirte sind bestens für Menschen mit Zöliakie/Glutenintoleranz eingerichtet. Kaiserschmarrn machen sie sogar extra glutenfrei. Hab es gekostet und war ausgezeichnet. Die Portion war so riesig, dass ich sie gut auch als Hauptgericht hätte nehmen können.

Gostner Schwaige

Brettl mit Speck und Käse in der Gostner Schwaige

Kaiserschmarrn in der Gostner Schwaige

Malga Schgaguler Schwaige

Diese Schweige ist das nächstgelegene Lokal zum Einkehren, wenn man mit der Gondelbahn aus St. Ulrich kommt. Sie liegt nur wenige Schritte neben der Skipiste. Es gibt auch kleine Gerichte für zwischendurch. Ich hatte hier leckere Frankfurter mit Gröstl/Bratkartoffeln. Der Tennisstar Novak Djokovic war auch schon zu Gast.

Malga Schgaguler Schwaige

Übernachten

Die meisten Hotels an einem Platz sind in Compatsch zu finden. Wenn man Sicht auf die Langkofelgruppe haben möchte, dann sind zwei Unterkünfte zu nennen: Das Sporthotel Sonne und die Adlerlodge. Dem zweitgenannten Hotel habe ich einen Besuch abgestattet, auch wenn es ein kurzer war.

Adlerlodge

Die Adlerlodge besteht aus mehreren Chalets und Suiten im Hauptgebäude. Das Hotel ist nirgends unterwegs markiert und das hat seine Gründe, wie ich bei meinem Besuch herausfand. Die Terrasse, mit ihrer wunderbaren Aussicht, das puristisch elegante Speiselokal, die Bar und die Lounge um den Kamin sind nur für Hotelgäste oder Personen aus dem Hotel Adler in St. Ulrich geöffnet. Schade, denn hier könnte man bei einem Tee die fantastische Aussicht geniessen. Wenn man etwas ganz Spezielles in den Bergen zum Übernachten sucht, dann ist man hier genau richtig (meine Beurteilung schliesst Speisen und das Übernachten aus).

Loungebereich im Kaminraum mit Sicht auf die Langkofelgruppe

Loungebereich im Kaminraum zur Weihnachtszeit

Ich hoffe der Eintrag war kurzweilig und kann Dir bei einer Reise dahin als Unterstützung, bei der Planung, dienen. Gerne kannst Du einen Kommentar hinterlassen. Würde mich über ein Feedback und auch weitere Tipps freuen.

Noch mehr Impressionen zu Ausflügen und Reisen findest Du unter Bilder.

Um nichts zu verpassen, mehr zum Thema Reisen und meinen Erlebnissen zu erfahren, melde Dich für den Newsletter an.

Du möchtest dabei sein, wenn Searchfindtravel unterwegs ist? Dann folge dem Kanal @search.find.travel auf Instagram. Im Storyfeed kannst Du mir laufend über die Schultern schauen.

#Wanderung #Skifahren #Berge #SeiserAlm #Italien #Dolomiten

0 Ansichten