• Sandro

Die besten Saunas am Bodensee und der Region

Aktualisiert: Juli 5


Bodensee Therme Konstanz

Abtauchen und entspannen

Die kalte Jahreszeit strapaziert den Körper zusützlich zu Stress sowie physischen und psychischen Belastungen. Also ist es höchste Zeit ihm ein wenig Ruhe und Entspannung zu gönnen. Ein Saunaubesuch ist nicht nur ein schöner Zeitvertreib sondern fördert die Gesundheit und hilft die Seele im Gleichgewicht zu halten. Egal ob es ein Besuch von einer Stunde oder einem ganzen Tag ist, die Location sollte ein gewisses SPA-Feeling vermitteln können. Fühlt man sich nicht ganz wohl, nützt der Saunabesuch nur halb so viel. Wenn ich ans Saunieren denke, dann sehe ich vor mir moderne Anlagen mit schönen Ruheräumen, nach Holz und abwechselnden Aufgussdüften riechende "Schwitzräume" oder auch tolle Aussenanlagen mit toller Aussicht sowie zusäzliche Behandlungsmöglichkeiten. Was fällt Dir beim Gedanken daran ein?

In diesem Eintrag präsentiere ich jene Saunas, welche ich persönlich besucht habe und jedem weiterempfehlen kann.

Zu erfüllende Kriterien um in dieser Liste aufgenommen zu werden:

- Ein gutes Konzept betreffend Design und Angebot

- Eine Bar oder Getränkeausschank besitzen, Speisen sind von Vorteil

- Eine gute Lage und/oder eine tolle Aussicht

- Mindestens einen Pool, besser wäre einen Anschluss an ein (Thermal-) Bad

- Am Bodensee oder in angemessener Fahrzeit erreichbar

- Öffnungszeiten bis in den späteren Abend

- Massagen und SPA-Behandlungen und/oder sonstige Angebote

- Öffentlich zugänglich (nicht über Voranmeldung oder nur als Hotelgast)

Meine top Saunas:

- Sauna in der Bodensee Therme Konstanz, Konstanz

- Saunawelt in der Meersburg Therme, Meersburg

- Sauna in der Bodensee Therme Überlingen, Überlingen

- Saunaerlebnis im Badeparadies Schwarzwald, Titisee

- Asia SPA im Hotel Arcona Living, Schaffhausen

- Asia SPA Sihlcity, Zürich (Zur Zeit geschlossen)

Diese Erholungsoasen haben es in meine Liste geschafft, weil da das Saunieren ein Erlebnis aller Sinne ist. Zu jeder Sauna erhälst Du nun einen detaillierten Bericht:

Bodensee Therme Konstanz

Die Bodensee Therme Konstanz wird von den Konstanzer Bäder geführt und liegt etwas ausserhalb des historischen Stadtkerns. In der (erweiterten) Nachbarschaft sind Tennisplätze, das öffentliche Seebad Hörnli, sowie ein Casino und das Hotel Riva, eines der besten 5* Häuser der Region, zu finden. Die Therme ist mit dem Auto und dem Bus erreichbar. Wer vor oder nach dem Saunieren noch frische Luft tanken möchte, kann den schönen Uferweg bis ins Zentrum und an den Bahnhof nutzen.

Der Saunabereich ist erhöht gebaut, wovon der vordere Bereich des Hauptteils sich über dem Restaurant Seelig befindet. Der zweite und neue Teil, das sogenannte Beiboot, wollte man ursprünglich direkt am See bauen, was aber abgelehnt wurde. Trotzdem ist aus dem Ruheraum zuforderst das Wasser zum greifen nah. Die Gänge sind in dunklen Tönen gehalten und wirken modern aber nicht kalt. Die moderaten Preise beinhalten ebenfalls den Zutritt zum Thermalbereich. Mit einer Bäderkarte zum Aufladen kann man bei jedem Besuch sparen - Auf der Fähre Konstanz-Meersburg sind es sogar bis zu 45 %. Die Sauna hat einen eigenen Pool, zwei Aufgusssaunas und eine mit toller Aussicht, sowie ein Sanarium, ein Solarium und ein Dampfbad. Jedes Aufgussritual wird mit abwechselnden Düften durchgeführt. Zwischen den Saunagängen kann man sich an der Bar verpflegen und den Blick über den Bodensee schweiffen lassen. Es gibt verschiedene Smoothies und z.B. leckere Fitnesesteller. Für längere Verschnaufpausen hat es eine Dachterasse, einen Raum mit Kamin und Zeitungen, sowie drei Ruheräume wovon einer vorgeheizte Liegen hat. Jeweils am Dienstag ist die Sauna nur für die Damen geöffnet.

Die Therme ist weit über die Grenze hinaus bekannt. Viele Tagestouristen lassen sich hier nach einem Shoppingtag verwöhnen oder möchten Kalorien herausschwitzen um das anstehende Nachtessen verdient zu haben. Dementsprechend sind die Saunabänke zu beliebten Zeiten einiges vor dem Beginn eines Aufgusses schon besetzt. Wer es ein wenig ruhiger haben möchte, sollte während dem Tag vorbeischauen. Massagen sind bei Verfügbarkeit auch gleich vor Ort buchbar.

Diese Sauna punktet vor allem durch ihre Lage und die Aussicht, das Design und die sehr grosse Auswahl an Möglichkeiten zum Schwitzen, Entpsannen und Baden zu einem sehr guten Preis.

Bodensee Therme Konstanz - Hauptschiff und Beiboot

Meersburg Therme

Wenige Gehminuten ausserhalb der historischen Häuserzeile, die sich am See entlang schlängelt, befindet sich die Therme. Egal ob Feriengast, Tagestourist oder in der Region wohnhaft, ein Besuch dieser Sauna lohnt sich immer. Aus Konstanz gelangt man am schnellsten mit der Fähre nach Meersburg. Gäste der zahlreichen Hotels erreichen die Therme zu Fuss in wenigen Minuten an Rebbergen und dem See entlang.

Der Saunabereich ist um einiges kleiner als der in Konstanz. Das heisst aber nicht, dass weniger geboten wird. Die Wege zwischen den Räumen sind kürzer, da es nur eine Halle gibt. Im Halbkreis sind die diversen Schwitzräume angelegt. Ebenfalls ist darin eine Bar zu finden. Die Liegen und der Whirlpool sind direkt an der grossen Fensterfront. Das Design der Halle erinnert an einen Aufenthalt in einem antiken romanischen Bad. Das Dampfbad und das Hamam hingegen, lassen einem wie einen orientalischen Prinzen fühlen. Im Hamam werden unter anderem Schaummassagen angeboten. Das Highligt ist der Aussenbereich. Seine Liegeplätze für ein Sonnenbad im Sommer und Sitzgelegenheiten um einen Fruchtsaft oder ein Wasser zu trinken, bieten Gelegenheit zum Entspannen unter freiem Himmel, während im Hintergrund der See rauscht. Das Areal ist einem kleinen Pfahlbauerdorf nachempfunden und bietet 3 Saunahäuschen und einen temperierten Pool. Gleich nach dem Schwitzen hüpft man in das grösste Tauchbecken der Gegend, den Bodensee. Nach einer Aufgusszeremonie wartet das Personal regelmässig vor dem Eingang mit Tee oder Sirup.

Diese Sauna punktet durch ihren direkten Seeanstoss, die themenbasierten Räume und die kleinen Überraschungen nach einer Aufgusszeremonie in einem der Pfahlbauhäusern.

Sicht über die Rebbergen Richtung Meersburg Therme

Bodensee Therme Überlingen

Die Therme liegt an einer der Zufahrtsstrassen ins Zentrum von Überlingen. Auf der gegenüberliegenden Seite findet man das kleine hübsche Hotel Villa Rosengarten und Parkmöglichkeiten. Vom Ortskern und der Seepromenade ist man nur wenige Gehminuten entfernt. Der Spaziergang durch den kleinen Park und am Bad Hotel Überlingen vorbei, ist eine gute Möglichkeit, um einen Saunatag ausklingen zu lassen. Überlingen ist über Meersburg und die Fähre, oder um den oberen Ausläufer des Bodensees herum, direkt per Auto erreichbar (aus Richtung Konstanz).

Das Gebäude ist ein moderner Kubus mit direktem Seezugang. Der Saunabereich wurde vom Künstler und Architekten auf mehreren Etagen erbaut. Es hat von einem kleinen Pool über eine Japanische Sauna und Rosensauna bis zum Japanischen Dampfbad alles Erdenkliche. Eine Bar, die auch kleine Speisen anbietet, sorgt für das leibliche Wohl. Da es weder eine Strasse noch einen Fussweg gibt, der die Therme vom See trennt, hat es ebenfalls einen Aussenbereich. Die Saunas sind in kleinen Gebäuden, wie dem Seeblockhaus oder der Bootshaussauna, untergebracht. Vor allem nach dem Eindunkeln erzeugen die mit Fackeln gezäunten Wege eine einmalige Stimmung. Selbstverständlich kann man sich nach einem Saunagang im See abkühlen.

Das Highlight ist definitiv der Aussenbereich. Er ist sehr gross und wirklich schön gestaltet worden. Der Innenbereich versprüht nach meiner Meinung zu wenig Charm. Die Anlage kann dafür mit der Mitternachtssauna punkten. Jeden letzten Freitag im Monat kann von 22:00 Uhr bis 02:00 Uhr auch die Therme textilfrei genossen werden. Im Eintrittspreis ist ebenfalls ein Buffet und Willkommensdrink inklusive.

Hafen in Überlingen

Badeparadies Schwarzwald

Die Erlebniswelt liegt am Titisee in Deutschland und ist mit dem Auto oder dem Flixbus aus Konstanz in ca. 1 h 20 min. erreichbar. Gerade wenn man sich am Abend in der Poolbar einen Cocktail gönnen möchte, ist der Bus eine gute Lösung um sicher nach Hause zu gelangen. In der Gegend und dem Ort selbst, hätte es auch viele Hotels zum Übernachten. Eine Unterkunft, die ich empfehlen kann, ist das 4*S Hotel Saigerhöh. Es liegt etwas abseits auf einem Hügel und lässt einem nach dem Saunieren fast nahtlos weiter entspannen und geniessen. Hier in diesem älteren Post kannst Du meine kleine Rezession lesen (unter dem Abschnitt "1. Tag – Samstagabend – Hotel Saigerhöh**** im Schwarzwald").

Erhöt im Hauptteil, dem vollverglasten Poolbereich mit hohen Palmen, einem Restaurant und einer Cocktailbar im Becken, befindet sich der Saunabereich. Von dort oben erhält man eine tolle Aussicht über das Geschehen. Es ist alles in weiss gehalten - die Liegen, die Stühle und der Barbereich. Im Kopf erscheint sofort die Insel Ibiza. Es hat ebenfalls einen Pool, auch wenn er wesentlich kleiner ist, worin man ohne Badekleidung einen Drink geniessen kann. Im hinteren Bereich befinden sich dann die vier grossen Saunas mit jeweils eigenen Aufgusszerremonien und unterschiedlichem Design. Man kann zwar von keiner Sauna auf einen See oder den Badebereich sehen, dennoch bietet die Panoramasauna einen tollen Blick auf etliche Palmen und katapultiert einem auf eine einsame Insel in der Südsee. Regelmässig werden auch Massagen in einem temporären Pavillion angeboten. Wem Saunieren allein nicht genügt, der sollte im Badeparadies Schwarzwald vorbeischauen, wenn Showtime ist oder gleich eine Poolparty gefeiert wird.

Ende 2017 wird auf drei Stockwerken ein neuer textilfreier Erlebnisbereich mit zehn Saunaus, dauerhaftem Massageangebot und einem "Champagner Pool" eröffnet.

Die Highlights sind sicher die tropische Aufmachung und die schönen Liegemöglichkeiten im Saunabereich und am Pool zwischen Palmen (nicht textilfreier Bereich). Die unterschiedlichen und kreativen Zeremonien, wie der Klangschalen-Aufguss oder ein Cocktail im Pool findet man so gut wie nirgends. Da alles auf die grosse Masse angelegt ist, sind die aktuellen Saunaräume für meinen Geschmack ein wenig zu gross und haben nichts mehr von kleinen gemütlichen Hütten im Garten eines finnischen Hauses.

Schwarzwald nähe Titisee und Badeparadies

Asia SPA im Hotel Arcona Living

Diese Sauna ist nicht sehr weit vom Rheinfall in Neuhausen entfernt. Daher ist sie gut mit einem Ausflug dahin zu verbinden. Das Asia SPA in Schaffhausen hatte noch eine grössere Schwester im Sihlcity Komplex in Zürich. Beide wurden verkauft, aber nur diese Sauna hier wird in ihrem Ursprungszustand weitergeführt. Sie gehört jetzt zum Hotel Arcona Living, kann aber ohne Einschränkungen auch durch externe Gäste besucht werden. Von allen in dieser Liste vertretenen Saunas ist diese hier mit Abstand die kleinste. Das soll aber nicht negativ sein. Dadurch wirkt sie wie eine kleine private Oase der Entspannung.

In der Sauna gibt es einen Pool, ein Abkühlbecken, eine Dampfsauna, drei gemischte Saunas und zwei nur für die Damen. In der grossen Lotussauna werden laufend Aufgüsse durchgeführt während in der Shichimi-Sauna eine Japanische Gewürzmischung die Gäste empfängt. Es gibt zwei Ruhebereiche zum Entspannen und eine kleine Bar, die, typisch für hoteleigene Wellnessbereiche, kostenlos Tee, Wasser und teilweise auch Säfte anbietet. Dafür endet das Angebot auch hier. Das Design ist modern und schlicht mit asiatischen Elementen, damit es seinem Namen gerecht wird. Für Interessierte gibt es einen Rundgang im asiatischen Hamam. Je nach gebuchtem Packet ist auch eine Massage wie z.B. die Schaummassage und/oder ein Tageseintritt in die Sauna inbegriffen. Wen nach dem Saunieren der Hunger plagt, muss nicht auf eine leckere Mahlzeit verzichten. Da der Eingang des Asia SPA in der Hotellobby ist, muss man nur noch zwei grosse Schritte machen und kann sich gleich in eleganter Atmosphäre wieder niedersetzten.

Das Plus der Sauna ist die Intimität wie in einem privaten SPA, sowie das schlichte Design - ein Mix aus Moderne und asiatischer Tradition. Was ein wenig fehlt, ist ein Ausguck in einen Garten oder Innenhof. Dem einen oder anderen könnte auch die Bar zu leer sein. Dafür ist die Sauna selten überlaufen und lässt einem fast wie ein VIP fühlen.

Rheinfall in Neuhausen

Asia SPA Sihlcity, Zürich

Dies ist die grosse Schwester des Asia SPA Arcona Living und die Ursprungslocation der Asia SPA Famile. Bis zur Schliessung befand sich dieses Wohlfühlzentrum im Gebäude des Hotel Four Points by Sheraton, das sich im Sihlcity-Komplex in Zürich befindet. Sihlcity ist eine Stadt in der Stadt wo alte Architektur auf puristische futuristik stöst und Menschen zum Essen, Shoppen, Übernachten und Filmeschauen einlädt. Vom Bodensee aus, ist Zürich in ungefähr 40 Minuten mit dem Auto oder Flixbus erreichbar. Die Anfahrt ist per Zug und Tram ebenfalls möglich. Da das SPA zur Zeit geschlossen ist, und die Käuferin Migros nur den Fitnessbereich offen liess, sollte es gar nicht in dieser Liste sein. Ich möchte es aber trotzdem hier beschreiben, da die Hoffnung auf eine Wiedereröffnung zuletzt stirbt. Mir schien der Ort, das Konzept, die Detailverliebtheit und das einmalige japanisch-moderne Design einzigartig und erfolgsversprechend. Nach meiner Meinung sollte eine tolle Zukunft und neue Eröffnungen dem Asia SPA bevorstehen. Die Gründe für den Verkauf sind leider auf der Webseite nicht ersichtlich. Ein Grund könnten aber die hohen Einzeleintrittskosten gewesen sein und die wesentlich billigere Konkurrenz am Bodensee. Nun aber zuerst zur Location.

Da die Sauna sehr weit oben im Gebäude war, gab es rundherum eine Fensterfront mit einer Sicht auf Dächer, den Fluss und eine Autobahnzufahrtsbrücke. Dieser Ausblick war surreal, denn im Inneren fühlte man sich wie ein wohlhabender Samurai oder eine adlige Lady aus der feudalen Zeit Japans. Die Saunakabinen und das Dampfbad befanden sich als kleine Häuschen, mit asiatischen Dächern, mitten im Raum. Zusammen mit den Holzböden, Steinfliesen und dem Treffpunkt, wo sich ein Gong befand, ergab es ein Bild eines kleinen abgelegenen Dorfes irgendwo in den Bergen des Landes der aufgehenden Sonne. Um die Häuschen herum gab es unterschiedliche Sitz- und Liegemöglichkeiten. Es hatte eine Lesecke, Liegestühle, Wasserbetten und typische dünne Matratzen auf Tatamiböden, die den eigenen klassischen Duft in der Luft versprühten. Gerade wenn es draussen dunkel wurde, verwandelte sich die Sauna in einen verwunschenen Ort zum Entdecken und Entspannen. Vor, während oder nach den Aufgüssen erwartete die Gäste eine kleine Überraschung. Dazu zählte Honigwasser oder Tee, sowie Salz oder flüssiger Honig zum Einreiben. Wer in den Pool springen wollte, musste durch den Barbereich gehen. Das war ein wenig nachteilig. In der japanisch angehauchten Bar erhielt man Tees und Säfte, aber auch etwas für den kleinen Hunger wie eine asiatische Suppe, Glasnudel- oder Algensalat. Wer nach dem Essen noch mehr Erholung suchte, bekam diese bei einer Massage. Wo die meisten Saunas und Thermen um 21:30 Uhr oder 22:00 Uhr geschlossen haben, hatte das Asia SPA noch bis mindestens 23:00 Uhr offen.

Die Aufmachung, der Standort und das ganze Konzept suchten seinesgleichen. Es war auch sehr schön, weil es nie überfüllt war. Das könnte aber einer der Gründe sein, dass es nicht mehr rentierte. Ein 4-stündiger Einzeleintritt kostete fast soviel wie 2 ganztägige Eintritte in die Sauna in Konstanz.

Altstadt Zürich

Eigene Erfahrungen gemacht, die Du gerne teilen möchtest? Dann hinterlass doch einen Kommentar.

Fragen zu den Sauna- und Bäderlandschaften und Ausflugsmöglichkeiten zum kombinieren? Schreib direkt an info@searchfindtravel.com oder klicke hier.

#Bodensee #Sauna #Erholung #Tipps

61 Ansichten