• Sandro

Seealpsee - Naturschönheit in den Appenzeller Alpen

Aktualisiert: Juli 5


Seealpsee

Ein Paradies für Naturfotografen

Die Schweiz ist übersäht mit Bergen, und die Berge verstecken hier und da wahre Oasen. Der Seealpsee, und die Kulisse rundherum, gehört zu diesen kleinen feinen Bergschönheiten. Ob als Geniesser, Wanderer oder Fotograf, egal mit welcher Motivation man den Ort ansteuert, man wird immer wieder ein WOW von sich geben.

Anfahrt

Die Taalstation Wasserauen ist der Ausgangspunkt der Gegend. Von da aus fährt ebenfalls die Luftseilbahn auf die Ebenalp. Dort oben gelangt man zum Wildkirchli und Berggasthaus Aescher-Wildkirchli, das durch Instagram zu weiterer Bekanntheit gekommen ist. Wasserauen liegt im Kanton Appenzell-Innerrhoden (CH) nicht sehr weit vom Kanton St. Gallen und der Grenze zu Österreich und dem Fürstentum Liechtenstein.

Der Ausgangspunkt Wasserauen ist am einfachsten mit dem Auto oder dem Zug zu erreichen. Von Kreuzlingen/Konstanz am Bodensee dauert die Fahrt mit dem Zug um die 2 Stunden und geht über St. Gallen und Gossau (SG). Aus Zürich braucht man ebenfalls etwa 2 Stunden. Der Zug fährt in diesem Fall über Wil (SG) und Gossau (SG). Reisende aus der Umgebung von Bregenz fahren über St. Margrethen und Gossau (SG) und sind auch in 2 Stunden am Zielort Wasserauen. Für die Fahrzeiten und die genaue Reisedauer, vom jeweiligen Ort aus, kann auf der Website von SBB nachgeschaut werden.

Mit dem Auto sind es z.B. ab Kreuzlingen/Konstanz ca. 1 Stunde und 15 Minuten. Ab Bregenz erreicht man Waserauen in knapp 1 Stunde. Obwohl man auch für ein kleines Entgeld auf Rasenflächen von Bauern parkieren kann, sind frei Plätze an Spitzenzeiten ein sehr gefragtes Gut. Daher lohnt sich früher am Morgen zu kommen oder dann wieder nach dem Mittag, wenn Halbtagstouristen weiterziehen.

Weg zum Seealpsee

Aufstieg

Kurz nach dem Hotel und Restaurant Alpenrose fängt der Weg Richtung Seealpsee an. Da es oben am See zwei Restaurants mit Übernachtungsmöglichkeit hat, ist die Strasse bis nach oben getert. Dies ist sicher für ältere Leute die aber doch noch fit sind, Jogger und Personen, die zum Nachtessen nach oben möchten eine gute Sache. Es strahlt aber definitiv nicht das klassische Wanderfeeling aus, das man erwartet. Wer lieber über Stock und Stein laufen möchte, muss nach ein paar hundert Metern nach einem Abzweiger auf der rechten Seite Ausschau halten. Ab da führt ein kleiner Wanderweg relativ parallel zur Strasse bis fast nach oben. Bleibt man auf der Strasse, hat man dafür immer Sicht auf den Fluss Schwendibach.

Für die 2.9 Killometer braucht man zwischen 50 und 60 Minuten, da es teilweise sehr steil nach oben geht. Ich bin gerade um die Mittagszeit, und das noch an einem warmen Tag, unten gestartet. Ist sicherlich nicht gerade der beste Moment für den Aufstieg gewesen...Sagen wirs mal so; der Schweiss liess sich schnell und reichlich blicken. Dafür wird man laufend mit tollen Ausblicken belohnt.

Schwendibach

Felswand

Seealpsee - eine Oase in den Alpen

Auf den letzten Metern, bevor man den See das erste Mal zu Gesicht bekommt, sieht man Kühe am Grasen. Danach tauchen die beiden Berggasthäuser Forelle und Seealpsee auf. Hier kann man übernachten, etwas typisches aus der Gegend essen, oder einfach bei einem Glas Süssmost die Bergluft einatmen. Von hier aus brechen die Wanderer zu diversen mittleren und grösseren Bergtouren auf. Der Seealpsee zu umrunden ist eine schöne Alternative, wenn die Zeit und/oder Kondition für einen Aufstieg mangelt.

Umrundet man den Bergsee im Uhrzeigersinn kommt man sehr rasch an eine kleine offene Kapelle mit Bänken im Freien. Hier bei der Bruderklausenkapelle werden regelmässig Messen abgehalten. Gleich daneben sieht man zwischen den Baumstämmen auf den See. Je näher man ans Wasser kommt, desto mehr sieht man von der gegenüberliegenden Seite mit ihren Felswänden. Je nach Sonnenstand leuchtet hier das Bergwaser schon einmal smaragdgrün. Das ist sicher eines der Highlights. Auch von anderen Stellen kann das Wasser diese Farbe erhalten, aber nirgends ist die Farbe so kräftig wie bei der Kapelle. Der kleine Weg verläuft noch ein paar Meter weiter durch dieses kleine Wäldchen. Nach dem man es verlassen hat, steht man gleich an einem sehr tollen Fotostopp. Möchte man mit aufs Bild, hat es sogar ein grosser Stein, der wie für das Posen vor der Bergkulisse geschaffen ist. Sollen keine Menschen aufs Bild, hat es zahlreiche Bergblumen, die das Bild abrunden können.

Verfärbung des Seealpsees kurz nach der Mittagszeit - bei der Bruderklausenkapelle

Grillieren am Wasser

So ein Aufstieg macht hungrig. Ein Picknick oder ein paar Würste, Spiesse oder Steaks für auf den Grill gehören ab und zu bei einer Wanderung dazu. Auf der linken Seeseite, wenn man von den Restaurants aus schaut, hat es etwa 3-4 Feuerstellen. Natürlich kann man mit den vielen Steinen am Ufer auch selber eine bauen. Da es aber schon gegen die 14:00 Uhr war, wollte ich die Zeit nicht noch mehr verstreichen lassen. Zu meinem Glück standen zwei Touristen aus Asien zur gleichen Zeit auf, als ich eintrudelte. Diese Feuerstelle kan man nicht übersehen, denn daneben steht ein Baum und darunter eine Sitzbank. Daher ist diese Stelle sicher der bequemste und beste Ort zum Grillieren.

Grillstelle am Seealpsee

Seealpkäse

Das Fleisch mit "Seealpseeluft-Marinade" ist am Verdauen und ich mache mich wieder auf den Weg. Immer wieder bleibe ich stehen für ein weiteres schönes Motiv. An der Spitze des Sees ist eine grosse Weide mit ein paar Bauernhäusern. Diese sind aber schon von weitem ersichtlich und landen bestimmt schnell auf der Speicherkarte der Kamera oder des Smartphones.

Gleich am Anfang der Weide steht die Seealpkäserei. Sie beliefert diverse Restaurants und Käseläden mit Produkten aus eigener Produktion. Man ist herzlich eingeladen bei der Käseproduktion dabei zu sein. Wem das noch zu wenig Bergromantik ist, kann auch hier gleich übernachten und sich am Morgen bei einem Bauernfrühstück auf der Alp stärken. Ein weiteres Highlight, das zwischen Juni und August angeboten wird, ist das Molkebad. Täglich fliesst die 40° warme unverdünnte Molke direkt aus der Käserei nach draussen in die Holzwanne. Mit einem Getränk in der Hand und einem bezaubernden Panorama kann die cremig weiche Flüssigkeit, die Vitamine, Calcium und Kalium enthält, auf der Haut genossen werden. Herrlich...

Eine Kuh mieten

Wolltest Du schon einmal ein Pferd, ein Esel oder gar eine Kuh besitzen? Weiter hinten auf der Weide gibt es tatsächlich die Möglichkeit eine Kuh zu mieten. Nachdem man sie selber gemolken hat, kann man bei der Käseherstellung, mit der Milch von der "eigenen Kuh", zuschauen. Der fertige Alpkäse darf selbstverständlich dann auch gegessen werden. Mehr Infos dazu auf der Website des Anbieters.

Seealp

Ich hoffe, der Eintrag hat Dir gefallen und konnte Dich für einen Ausflug inspirieren. Gerne kannst Du einen Kommentar hinterlassen. Würde mich auch über ein Feedback und weitere Tipps freuen, wenn Du (durch diesen Eintrag) am Seealpsee warst.

Weitere Impressionen zu Ausflügen und Reisen findest Du unter Bilder.

Um nichts zu verpassen, mehr zum Thema Reisen und meinen Erlebnissen zu erfahren, melde Dich für der Newsletter an.

Du möchtest dabei sein, wenn searchfindtravel unterwegs ist? Dann folge dem Kanal @search.find.travel auf Instagram. Im Storyfeed kannst Du mir über die Schultern schauen.

#Seealpsee #Berge #Appenzell #Wanderung #Bergsee