• Sandro

Wanderung zum Schloss Castell und seinem magischen Weiher | Winter am Bodensee

Aktualisiert: Juli 5


Weiher beim Schloss Castell

Hike am Bodensee

Es hat zwar keine Berge, die direkt an den Bodensee grenzen, so wie am Vierwaldstättersee, das heisst aber nicht, dass es keine schöne Wanderwege gibt. Viele werden einfach zu wenig in Reiseführern oder auf Websites erwähnt, weil sie nicht an touristischen Hotspots oder Aussichtspunkten vorbeikommen. Aber müssen die das überhaupt? Ich denke nicht. Gerade wenn sie ein wenig versteckter sind, dann wirken Wanderwege abenteuerlicher. Und Abenteuer bedeutet fern ab vom Alltag zu sein. Also folge mir auf meinem Hike an 3 Schlössern vorbei, auf geheimen Waldpfaden zu einem der bedeutendsten historistischen Schlossanlagen der Schweiz, dem Schloss Castell. Dort erwartet uns zudem ein sehr fotogener und malerischer Teich, der wie aus einem Märchen zu scheinen kommt.

Unterwegs im Wald

Auf unbekannten Pfaden

Am besten startest Du beim Bahnhof Kreuzlingen-Bernrain. Da findet man auch am ehesten einen freien und kostenlosen Parkplatz, falls man nicht mit dem Zug anreist. Dann gehts Richtung Bernrainstrasse und da ein paar Meter nach unten. Auf der linken Seite erscheint die Berneggstrasse, welcher wir, vorbei am Schloss Brunegg, so lange folgen, bis wir nach rechts oder links abbiegen müssen. Folgen wir dem linken Abzweiger, dem Staffelweg entlang, gelangen wir automatisch auf die Brücke, auf welcher ebenfalls der Zug verkehrt. Dieser Teil des Weges ist auf keiner Karte ersichtlich. Mit dem Überqueren der Brücke ersparen wir uns einen unnötigen Umweg durch das Quartier. Am Ende der Brücke gehts weiter gerade aus Richtung Tägerwilen. Wir haben die Zivilisation schon fast hinter und die Natur vor uns. Schauen wir über das offene Feld zu unserer Rechten, kann man den oberen Teil des Schloss Brunegg sehen. Vor uns erscheint eine Brücke, die unseren Weg und die Bahnschienen überquert. Diese Brücke nehmen wir und folgen der Strasse nach oben. Das nächste Schloss lässt nicht lange auf sich warten. Das Schlossgut Girsberg ist nicht zu übersehen und wird zudem mit einer Zedernallee eingeläutet. Unser Weg führt uns weiter nach oben bis zur nächsten Kreuzung. Da verlassen wir die Girsbergstrasse und biegen nach links in die Altenbühl. Hier erwartet uns im letzten Abschnitt der Strasse eine schöne fotogene Baumallee. Ganz am Ende steht ein Bauernhof, wo wir wieder nach links abbiegen. Die Nagelshauserstrasse endet da, wo der Wald beginnt. Nicht mehr lange, und wir tauchen in den Wald ein. Zuerst geht es aber nach rechts 350 Meter dem Waldrand entlang. Dann macht der Weg eine Kurve und würde wieder nach unten gehen. Ginge der Weg einfach weiter geradeaus, würden wir oberhalb des Schloss Castell aus dem Wald kommen. Das geht aber nicht, da sich dazwischen eine Schlucht befindet. Die müssen wir deshalb umrunden.

Schlossgut Girsberg

Lichtung im Wald

Wir verlassen hier die Felder und gehen in den Wald hinein. Nach wenigen Metern startet zu unserer Rechten ein sehr leicht zu übersehender kleiner Pfad, der gerne von Mountainbiker genutzt wird. Gerade wenn alles verschneit ist, wirkt der schmale Weg verwunschen. Man könnte natürlich auch den normalen Weg nehmen, doch ich finde diesen Pfad einfach abenteuerlicher. Ab hier folgen wir einfach dem Trampelpfad an der Schlucht entlang, über eine Lichtung, zwischen verzaubert scheinenden Bäumen bis wieder ein offenes Feld neben der Castellstrasse erscheint. Dazwischen ergeben sich überall fantastische Bilder und man vergisst rasch, dass man am Bodensee ist. Der beste Moment für dieses Stück der Wanderung ist, wenn die Sonne langsam anfängt zu sinken und dessen Licht magisch wirkt.

Erreichen wir wieder eine Autostrasse, geht es etwa 500 Meter ihr entlang Richtung Norden. Da gelangen wir wieder an einen Hof, wo es nach links in die Staudenhofstrasse geht. Wenn hier der Appenzeller Sennenhund auf dem Hof steht, kann es gut sein, dass er einem ein Stückchen begleitet. Auf der rechten Seite sehen wir ein Stück Wald, das bis an die Strasse reicht. Genau da verlassen wir unseren Weg und gehen auf den Pfad, der in dieses Wäldchen neben dem Schloss Castell hinein geht. Wir sind somit fast am Ende unser Wanderung. Doch vorher werden wir nochmals von einer märchenhaften Szenerie begrüsst. Es geht einem Bach entlang, über zwei Holzbrücken zum Weiher. Es wäre wirklich eine Sünde hier kein Fotoapparat dabei zu haben. Vor allem im Winter ist dieses Plätzchen sehr fotogen. Während wir die Atmosphäre einatmen, bleibt die Zeit für uns stehen. Würde hier ein Ritter herbeigeritten kommen, brächte mich das nicht aus der Fassung. Wenn nicht hier Träume wahr werden, dann weiss ich auch nicht wo.

Der gefrorene Weiher des Schloss Castell

Bach beim Schloss Castell

Schloss Castell und die Burgruine Castell

Gleich neben dem Weiher befindet sich das sehr schöne Schloss Castell. Für mich ist es das schönste Schloss in seiner Grösse, das ich bis jetzt auf all meinen Entdeckungen und Reisen gesehen habe. Nebenan steht die Burgruine Castell, die unter der Woche (und einmal im Monat auch am Wochenende) besichtigt werden kann. Hier residierte einst der Bischof Ulrich I. von Konstanz. Mehr dazu ein anderes Mal.

Schloss Castell

Rückweg

Wie geht es zurück? Man kann natürlich denselben Weg zurücknehmen. Eine leichte Abkürzung wäre folgendermassen: Unterhalb des Schloss Castell hat es den Parkplatz Ruine Castell. Von da startet ein Pfad, welcher die Schlucht am schmalsten Punkt überquert. Dann geht man alles gerade aus und gelangt irgendwann wieder zum Schlossgut Girsberg. Ab da ist es derselbe Weg wie zu Beginn der Wanderung.

Ein kleiner Pfad im Wald

Ich hoffe der Eintrag über den Hike zum verwunschenen See war kurzweilig und findet seinen Weg auf Deine "Bodensee-Wanderliste". Gerne kannst Du einen Kommentar hinterlassen. Würde mich über ein Feedback und auch weitere Tipps freuen.

Noch mehr Impressionen zu Ausflügen und Reisen findest Du unter Bilder.

Um nichts zu verpassen, mehr zum Thema Reisen und meinen Erlebnissen zu erfahren, melde Dich für den Newsletter an.

Du möchtest dabei sein, wenn Searchfindtravel unterwegs ist? Dann folge dem Kanal @search.find.travel auf Instagram. Im Storyfeed kannst Du mir laufend über die Schultern schauen.

#WinteramBodensee #Wanderung #Ausflug #Ideen #Natur #Bodensee

0 Ansichten